Wann sind Sie bei uns richtig?


In unserer Praxis werden fast ausschließlich Krankheitsbilder des Bewegungsapparates behandelt, d.h. alle

 

Erkrankungen des Muskel- und Skelettsystems

 

 

Therapeutische Fachbereiche:

 

Orthopädie:
Therapie bei Gelenkblockierungen (Hypomobilitäten) und Gelenkinstabilitäten (Hypermobilitäten), der Wirbelsäule und der Extremitäten

  • Therapie bei Kiefergelenkserkrankungen, sowie daraus entstandene Nervenentzündungen oder Nervenlähmungen im Gesichtsbereich (Fascialislähmung oder Trigeminusneuralgie), siehe auch CRAFTA®-Therapie
  • Gelenkerkrankungen (Arthrose)
  • Sehnenentzündungen (Tennisarm/Schulterimpingement/
  • Schleimbeutelentzündung)
  • Kopf-, Nacken-, Schulter-, Armschmerzen (Thoracic-outlet-Syndrom/TOS)
  • Kiefergelenksbeschwerden, Knacken im Kiefergelenk, Pressen und Knirschen der Zähne
  • Leisten-, und/oder Gesäßschmerzen
  • "Ischias"-Beschwerden
  • "Anlaufschmerzen" der Gelenke
  • "Durchbrechgefühl" im Rücken
  • Bewegungseinschränkung (Drehen, Strecken, Beugen) der Wirbelsäule
  • Therapie bei Bandscheibenvorfällen
  • Sportverletzungen (Muskelrisse, Zerrungen) jeglicher Art
  • Behandlungen von Muskelfehlfunktionen und häufig daraus resultierenden "Verspannungen" 

 

Chirurgie:

  • Nachbehandlungen nach Unfällen
  • Nachbehandlungen nach Verletzungen
  • Nachbehandlungen nach Operationen

 

 

Zu Beginn der Therapie erfolgt eine:

  • Intensive physiotherapeutische/ manualtherapeutische Diagnose
  • In einer ausführlichen Anamnese fragen wir nach der Entstehung Ihrer Beschwerden und beurteilen in der manualtherapeutischen Untersuchung mögliche Zusammenhänge, die in der Behandlung berücksichtigt werden.
  • Dabei werden besonders Zusammenhänge zwichen den Gelenken/Sehnen/Nerven/Muskeln und Bändern und deren schmerzhaften Bewegungen betrachtet, um möglichst nicht nur das Symptom, sondern auch die tieferen Ursache(n) zu behandeln.
  • Eine stetige Anpassung der Behandlung in weiteren Therapie-Einheiten ist dabei ein wesentliches Merkmal unserer Behandlungsweise, die Ihren Ursprung in der "Orthopädischen Manuellen Therapie/ OMT"  hat.

 

Hier gelangen Sie zu den Krankheitsbildern, die wir behandeln.

 

Bedenke: Frische Verletzungen und/oder Erkrankungen sind besser zu behandeln, als eine chronische.