Kopfschmerzen - Therapie


Die Ursache von spannungsbedingten Kopfschmerzen liegen häufig in einer Fehlhaltung in Kombination mit degenerativen Veränderungen der Wirbelsäule und/ oder Blockierungen (Bewegungseinschränkungen) der Wirbelgelenke.
Sollen Veränderungen der Wirbelsäule als Ursache für dei Kopfschmerzen gelten, wird der Kopfschmerz dann nicht mehr als primär, sondern als sekundär bezeichnet. 

Bei den primären Kopfschmerzen ist der Schmerz selbst die Erkrankung, eine sichtbare Ursache (z.B. durch Röntgenaufnahmen ) ist ohne Befund. Ihre Ursache ist immer noch nicht genau bekannt und kann deshalb auch nicht immer beseitigt werden. Die Vorbeugung zielt darauf hin, bekannte Auslöser und Faktoren für die Entstehung zu vermeiden. Die Behandlung besteht in einer schnellen und anhaltenden Schmerzlinderung.

Sekundäre, das heißt als Begleiterscheinung einer anderen Erkrankung auftretende Kopfschmerzen sind wesentlich seltener. Sie müssen aber gut beobachtet werden, und ihre Ursachen müssen gegebenenfalls schnell beseitigt werden.

Eine Ursache für sekundären Kopfschmerz kann zum Beispiel eine sogenannte craniomandibuläre Dysfunktion sein, bei der durch Zahnfehlstellung und Überbelastung der Kiefergelenke durch Pressen/Beißen und Knirschen, Verspannungen entstehen, die zu Kopfschmerzen und auch zu Rücken- bzw. Nackenschmerzen führen können. (Siehe hierzu auch unter Therapien - CRAFTA® - Behandlung zu Therapie von orofascialen Störungen und CMD).

Eine weitere Möglichkeit ist die Entstehung der Beschwerden aus der Halswirbelsäule, die in den Kopf ausstrahlen können. Diese sind oft mit einer Bewegungseinschränkung des Kopfes im Nacken kombiniert. Die Behandlung mit den Techniken der Manuellen Therapie zeigt sich hier besonders hilfreich. Zusätzlich weist die Halswirbelsäule häufig eine sogenannte "segmentale Hypermobilität" (vermehrte Bewegung zwischen zwei Wirbelkörpern) auf, die zu rezidivierenden (wiederkehrenden) Blockierungen/Bewegungseinschränkungen führen kann, oft schmerzhaft ist und auch ein Gefühl des "instabilen Nackens" hervorrufen kann. Hierfür sind Techniken aus der segmentalen Stabilisation für die Halswirbelsäule besonders hilftreich. Diese Behandlungstechniken sind grundlegende Behandlungstechniken in der OMT.

Die genaue Einteilung der Kopfschmerzen/die Klassifikationen, so wie sie Neurologen durchführen erhalten Sie über die Internetseite der IHS-International Headache Society (Internationale Kopfschmerz Gesellschaft).

1  Andreas Straube, Bernhard Aicher, Steffanie Förderreuther, Thomas Eggert, Janin Köppel, Stefan Möller, Roland Schneider, Gunther Haag: Period prevalence of self-reported headache in the general population in Germany from 1995–2005 and 2009: results from annual nationwide population-based cross-sectional surveys. In: The Journal of Headache and Pain. 14, 2013, S. 11, doi:10.1186/1129-2377-14-11

2  Homepage The International Headache Classification (ICHD-2) – Internationale Kopfschmerzklassifikation - abgerufen 18.06.2013

 

Quelle: Wikipedia- Kopfschmerz, 18.06.2013 und eigen

 

Zurück...