Hüftschmerzen - Beckenschmerzen


Hüftgelenkserkrankungen

Schmerzen im Bereich des Hüfgelenkes treten häufig im Bereich der Leiste und des Gesäßes auf und sind vielfältig.
Kommt eine Bewegungseinschränkung hinzu kann es sich um eine Erkrankung des Hüftgelenkes handeln.

Hier sind hauptsächlich Verschleißerkrankungen (Degeneration/Arthrose) des 

  • Gelenkknorpels und des sogenannten
  • "Kapsel-Band-Apparates" zu nennen.

In den letzten Jahren wird besonders das sogenannten Impingement-Syndroms am Hüftgelenk frühzeitig manualtherapeutisch/physiotherapeutisch sowie operativ therapiert.

 

Weiterlesen....

Beckenschmerzen - Iliosakralgelenkssyndrom- Kreuzdarmbeingelenkssyndrom

Verrenkungen des Kreuz-Darmbein-Gelenks (selten auch Brüche) können bei Stürzen, ruckartigen Bewegungen sowie Verdrehungen des Beckens auftreten. Akute und chronische Entzündungen sind möglich. Beim Morbus Bechterew (Rheuma der Wirbelsäule) sind sehr oft auch die Iliosakralgelenke betroffen.

Das Gelenk spielt in der Manuellen Therapie eine wichtige Rolle, da das Gelenk als unterster Teil der Wirbelsäule, einen wesentliche Beitrag zur Statik des menschlichen Körpers beiträgt. In unserer Manualtherapeutischen Praxis zählt die Blockierung des "ISG" oder auch "SIG" eine wesentliche Rolle, sie zählt zu den häufigen Akutbehandlungen (z.B. beim sogenannten Hexenschuss).

 

Weiterhin kann das Gelenk auch von Arthrose oder Instabilät oder Hypermobilität betroffen sein. Letztere Erkrankungengehen häufig fließend ineinander über und treten häufig bei Frauen nach Schwangerschaften und nach Unfällen auf. 

 

Weiterlesen...