Unbehandelte Verletzung - mögliche Folgen?


Viele vermeintlich "kleine" Verletzungen, z.B. ein verstauchter Knöchel, werden heute  viel zu selten manualtherapeutisch nachbehandelt.
Häufig entstehen daraus Bewegungseinschränkungen des Fußes, die auf die gesamte Statik des Körpers Einfluss haben.

Die Kompensationsmechanismen des Körpers sind manigfaltig, es kann auch erst nach vielen Jahren zu erneuten Beschwerden kommen, nicht selten sind andere Gelenke in Mitleidenschaft gezogen und können aufgrund der Kompensationsmechanismen vorzeitig verschleißen. 
Wirbelsäulenbeschwerden und Kopf- oder Nackenschmerzen finden in statischen Fehlhaltungen aufgrund Blockierungen der unteren Extremität eine mögliche Ursache oder zusätzlichen "beitragenden Faktor".
Die besondere Betrachtung der funktionalen Zusammenhänge zeichnet besonders die manualtherapeutische Diagnose  und Behandlung auf "OMT-Niveau" aus.

Um genauere Informationen über den Ausbildungsgang des "OMT-Manualtherapeuten" zu erhalten, lesen Sie bitte hier weiter oder 
infomieren Sie sich direkt über die Deutsche Fachgruppe für Manuelle/Manipulative Therapie (DFOMT e.V.)/Patienteninformation MT/OMT.

 

 

Zurück...